Über uns

Grundlagen

Ziele des Vereins

 

Wir möchten Menschen in der heutigen technisierten und schnelllebigen Zeit das Zusammensein mit Tieren ermöglichen. Tiere gehören seit Jahrtausenden zum Leben der Menschen dazu.

 

Tiere sind gut für Körper und Seele.

Sie können uns wieder zu den Grundlagen des Lebens führen.

 

Sie helfen uns, Verantwortung zu übernehmen, sind Zuhörer, Tröster, Freunde, sie akzeptieren uns mit all unseren guten und schlechten Eigenschaften.

 

Die positiven Wirkungen von Tieren -hier speziell von Hunden- nutzen wir gezielt in der Durchführung von tiergestützten Aktivitäten und Maßnahmen für:

  • körperlich behinderte Menschen
  • geistig behinderte Menschen
  • verhaltensauffällige und psychisch kranke Menschen
  • Senioren, speziell auch dementiell Erkrankte

 

Wir sind eine gemeinnützige Organisation und engagieren uns ehrenamtlich.

 

Das bedeutet, daß wir nicht für finanziellen Gewinn arbeiten. das erwarten wir auch von unseren Mitgliedern.

Schön ist es, wenn der Beruf ( pädagogisch, therapeutisch, pflegerisch) durch Einsätze mit dem ausgebildeten Hund unterstützt werden kann.

Es ist aber NICHT möglich, nur mit tiergestützten Interventionen seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Schon aus tierschutzrechtlichen Gründen werden wir dieses prüfen und ggf. die Einsatzstelle, nötigenfalls auch den Tierschutz informieren.

Wir bilden aus

 

zu Therapie-Teams ( Hund und Mensch), zu Trainern, zu Team-Richtern, nach den Richtlinien des Vereins Therapiehunde Schweiz =  VTHS und der DELTA-Society, USA.

Im Rahmen der nicht-gewerblichen Ausbildung orientieren wir uns auch an den internationalen Richtlinien der ESAAT und ISAAT.

Besonders wichtig ist uns das tierschutzgerechte Handeln. Wir haben das Positionspapier " Haltung und Einsatz von Tieren im Rahmen der tiergestützten Intervention" unterschrieben. Siehe www.buendnis-mensch-und-tier.de

 

 

Inzwischen finden Ausbildungskurse nicht nur im Zentrum in der Prignitz statt, sondern auch in einigen anderen Bundesländern.

 

 

Wir besitzen die Erlaubnis gemäß §11 Abs. 1 Satz1 Nr. 8 Tierschutzgesetz zur Ausbildung von Hunden und zur Anleitung der Tierhalter zur Ausbildung ihrer Hunde.

 

 

 

Was ist die Delta-Society?

 

Die Delta-Society ist eine in den USA beheimatete, im Jahr 1977 gegründete Stiftung.

 

Ihr Zweck ist das Knüpfen eines starken Netzes von

  • Tierbesitzern
  • Naturschützern
  • Freiwilligen
  • Leuten in der Gesundheitsfürsorge und-wiederherstellung
  • Politikern
  • Wissenschaftlern
  • Tiertrainern und -psychologen

welche davon überzeugt sind, daß der Mensch zum Gesundbleiben und Überleben den Kontakt mit der Natur und im Besonderen mit der Tierwelt benötigt.

Hierbei sollte aber das Tier nie mißbraucht werden.

 

Ergänzung im Januar 2015:

 

Die Delta-Society hat sich neu organisiert und heißt jetzt

Pet Partners. Wer die Homepage besucht, wird feststellen, daß alles eher kommerziell bzw. auf Merchandizing ausgerichtet ist.

www.petpartners.org

 

 

 

 

Ehrenamt

 

bedeutet: Freiwilliges, regelmäßig ausgeübtes Engagement im gesellschaftlichen Bereich, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist.

Selbst- oder mitbestimmte Aktivität in einer entsprechenden Organisation.

Die Beweggründe für die Ausübung eines Ehrenamtes sind vielfältig und reichen von Altruismus, religiösen oder weltanschaulichen Gründen, Wunsch nach Kontakt und Austausch, die Möglichkeit des gesellschaftlichen Mitgestaltens bis zur reinen Freude an der Sache.